Frühling(sgefühle)

Junge Menschen beteiligen > Frühling(sgefühle)

Es grünt so grün...

„Das Schönste am Frühling ist, dass er immer dann kommt, wenn man ihn am dringendsten braucht.“
Jean Paul

Noch nie hat dieses Zitat mehr zugetroffen als in diesem Jahr. Doch was kannst du diesen Frühling überhaupt machen? Wieder nur Online-Spieleabende? Wir denken, da geht mehr und haben deswegen ein paar Tipps gesammelt, wie du deinen Frühling gestalten kannst.

Frühling(sgefühle); Corona; Covid-19; Frühling; junge Menschen; Jugendliche; Freizeit

Hast du auch keine Lust mehr auf Online-Spieleabende? Wir auch nicht.
Hier sind ein paar Ideen, was du draußen mit Freunden spielen kannst (und das ganz ohne Internet).

  • Discgolf*
  • Federball
  • Frisbee
  • Volleyball
  • Wikingerschach

*Discgolf ist ein Spiel mit Frisbee in Parks. Einige Parks in Deutschland haben eine Discgolf-Anlage. Dabei sind im Park mehrere Stationen (wie beim Minigolf) aufgebaut. Am Ende jeder Station befindet sich ein Korb. Ziel ist es, mit so wenig Würfen wie möglich das Frisbee in den Korb zu werfen. Diese Anlagen sind immer frei zugänglich. Es kann also immer und jederzeit kostenfrei genutzt werden. Einzige Voraussetzung ist ein Frisbee bzw. eine Wurfscheibe.

Du hast die Nase voll vom Spazierengehen? Du möchtest dich aber trotzdem mit deinen Freunden treffen oder dir fehlt die zündende Idee für ein Date? Dann findest du hier ein paar Ideen.

PICKNICKEN

Wenn jeder seine eigene Decke mitbringt habt ihr auch automatisch den nötigen Sicherheitsabstand

FÜR WASSERRATTEN

Du bist ein Fan von Aktivitäten am Wasser? Dann wären Stand-up Paddeling (geht im Frühling wieder los) oder Kanu/ Tretboot fahren doch vielleicht genau das Richtige.

CAFÉ-, BISTRO- ODER BAR-HOPPING

Wenn du mal wieder etwas Essen/ Trinken gehen möchtest, probier doch mal Café-, Bistro- oder Bar-Hopping. Holt euch Drinks und Snacks to go aus verschiedenen Cafés, Bistros oder Bars (support your locals). Probiert dabei doch gleich mal etwas Neues oder ihr sucht euch gegenseitig die Bestellung aus. Ihr könnt auch ein Spiel daraus machen und z.B. immer das 3. Gericht/ Getränk bestellen oder ihr bestellt nur, was mit dem Buchstaben „A“ beginnt

GEOCACHING

Erinnerst du dich noch an Geocaching? Das Ziel dabei ist, in unbekanntem Gelände ein Versteck aufzuspüren. Dort liegt ein „Cache“, meist ein kleiner Behälter mit einem Logbuch und häufig auch einem kleinen Geschenk darin. Wer mag, trägt sich in das Buch ein und nimmt das Präsent als Andenken mit. Unter Geocachern ist es Ehrensache, ein anderes Geschenk zu hinterlassen. Alles was du brauchst um loszulegen ist ein Handy mit GPS und eine App (die gibt es für Android und iOS).

AUSFLÜGE IN UNBEKANNTE REGIONEN

Das ist zwar wieder das altbekannte Spazierengehen, aber nicht so langweilig. Wenn deine Freunde/ dein Date dort auch noch nie gewesen sind, könnt ihr gemeinsam die Gegend erkunden. Natürlich kann man das auch mit Geocaching verbinden.

Corona und dessen Auswirkungen betreffen viele Bereiche – einen aber ganz besonders: Den Bereich des Datings und der Sexualität. Denn wie kann man noch Menschen kennenlernen und sich vielleicht verlieben, wenn man doch persönliche Treffen mit anderen einschränken sollte?

Auf der Seite von Liebesleben findest du Infos, Ratschläge, Tipps und Empfehlungen zum Thema Dating und Corona sowie zum Thema Sex und Corona.

Die deutsche Aidshilfe hat alle wichtigsten Infos zum Thema Sex und Corona nochmal für dich zusammengefasst. Die Seite befasst sich insbesondere mit der sexuellen Übertragbarkeit von Corona, Möglichkeiten der Risikosenkung einer Ansteckung etc.

Profamilia hat für Jugendliche eine ganze Reihe an Informationen. Dort findest du alle Themen von Beziehungen über Pubertät und Sexualität bis zur Verhütung. Du weißt schon alles, was es zu wissen gibt? Dann teste dich selbst im Quiz.

Kennst du schon die Seite Loveline? Bei diesem Jugendportal findest du Infos zu den Themen Liebe, Freunde & Familie, Sex, Verhütung, Geschlecht und Körper & Aussehen. Hier findest du außerdem Fragen von anderen Jugendlichen, kannst dein Wissen testen oder herausfinden, welcher Flirt-Typ du bist.

Putzen? – Nein Danke! Das ist vermutlich der erste Gedanke, der uns allen in den Sinn kommt.

Aber beim Frühjahrsputz geht es nicht nur darum die eigene Wohnung bzw. das eigene Zimmer auf Vordermann zu bringen. Es geht darum, sich durch das Ausmisten von Altlasten zu befreien und sich ein neues Lebensgefühl zu verschaffen. Und gerade jetzt, während Corona, wo wir die meiste Zeit Zuhause verbringen, ist das ganz besonders wichtig.

Hand aufs Herz – Wann hast du das letzte Mal deinen Schreibtisch ausgemistet oder deine „Wenn, dann da“- bzw. Ramsch-Schublade sortiert? Was hat sich bei dir im Home-Office an losen Zetteln angesammelt?

ZEIT AUFZURÄUMEN!
  • Such dir alles zusammen, was du zum Putzen bzw. Ausmisten benötigst (Mülleimer, Staublappen, Staubsauger…)
  • Wähl eine Putz-Playlist aus (auf Spotify, YouTube und Co. findest du genügend Cleaning-Playlists)
  • Überlege dir, was du wo machen willst
  • Ausmisten (und das sortieren, was nicht weg soll)
  • Textilien waschen (Vorhänge, Bettwäsche…)
  • Fenster putzen
  • Staub wischen (deine Zimmerpflanzen sind auch etwas staubig? Da hilft eine kurze Dusche)
  • Böden saugen und wischen
JETZT KANNST DU FRISCH INS HOME-OFFICE STARTEN!

*Dir fehlt die Motivation? Dann starte doch mit Freunden einen Putzwettbewerb mit vorher-nachher Fotos.